Sightseeing in Neuseeland

Hallo ihr Lieben,

Das hatten wir uns so gedacht: Winterlager Neuseeland, das bedeutet jede Menge Zeit, um Reparaturen zu erledigen, einfach mal im Boot zu hocken, einen Film zu gucken, ein Buch zu lesen, Langeweile aufkommen zu lassen, unsere ganzen Fotos hochzuladen, Texte fertigzustellen, zu skypen und zu telefonieren…
Wenn wir doch nicht so einen Entdeckungsdrang hätten! Am 25. November haben wir Neuseeland erreicht. Das hatten wir euch freundlicherweise ja noch mitgeteilt und dann kam die große Funkstille. Entschuldigt bitte!
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch gehabt zu haben! Jetzt feiert ihr schon quasi Karneval und Ostern sind wir dann auch schon selber in Deutschland. Die Zeit hier ist verflogen. Aber das kennt ihr sicherlich selber auch! Kleinigkeiten am Boot sind erledigt, wir haben schon so manches Mal geskypt und telefoniert, doch so wirklich zur Ruhe gekommen sind wir noch nicht, da müssen wir uns doch noch etwas mehr anstrengen! Mein Schwesterchen war vier Wochen zu Besuch und gemeinsam haben wir Teile der Nordinsel Neuseelands erkundet, sind von Auckland wieder hoch in die Bay of Islands gesegelt und hatten eine wundervolle Zeit zusammen! Zu Weihnachten haben wir uns einen Toyota Hiace Jumbo gekauft. Inzwischen ist dieser auch ausgebaut und Georg hat dafür gesorgt, dass unser Kiwicampervan ein Selbstversorger Zertifikat bekommen hat. Nachdem wir für ZIG ZAG in Opua eine sichere und bezahlbare Mooring gefunden hatten, die Segel für kleine Reparaturen zum Segelmacher, die Rettungsinsel zum großen Check gebracht hatten, zogen wir los. Die ZIG ZAG war seit vor unserer Abfahrt in Deutschland nicht mehr so leer und leicht. Wir hatten vieles in unser neues Zuhause, unserem Kiwicamper, umgezogen und fuhren am 14.1. runter in Richtung Wellington, beantragten noch eine Visumsverlängerung und fuhren am 18.1. mit der Fähre rüber auf die Südinsel Neuseelands. Letzte Woche erreichten wir den wohl südlichsten Punkt unsrer Reise; Slope Point, ganz im Süden der Südinsel. Am gleichen Tag sahen wir die ersten Pinguine auf unserer Reise…ihr seht wir stehen nicht still und von ‚Winterpause‘ keine Spur…es gibt doch soooo viel zu entdecken!
Das nächste Highlight wartet nicht mehr lange auf sich. Familie Keuck, ihr erinnert euch noch an die mutige Familie, die in Martinique an Bord kam und mit uns nach Curacao segelte?! Sie kommen wieder…
Anfang März werden sie uns hier in Neuseeland abholen:-) 2,5 Wochen touren wir dann gemeinsam über die Nordinsel, bevor wir am 21.3. dann alle zusammen in den Flieger von Auckland über China nach Amsterdam fliegen. Dann bekommt unser Entdeckungsdrang eine Pause und wir freuen uns auf das hoffnungslose Stillen unseres unersättlichen Kommunikationsdrang bei allen Wiedersehenstreffen:-)

Hier gelangt ihr direkt zum Bericht und den Fotos der Gesellschaftsinseln, Teil 1.

2 Gedanken zu “Sightseeing in Neuseeland

  1. ….da bekommt wieder Heimweh an unsere vielen Reisen und schönen Erinnerungen in NZ. Genießt den dortigen Sommer. Wir sind ab nächste Woche für knapp 5 Wochen in Australien und Indonesien. Alles Gute für Eure weitere Reise!

    Steffen + Regine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.