Wie ihr der Überschrift entnehmen könnt, sind wir in Deutschland und sind nicht am 15. Januar in den Flieger gestiegen. Indonesiens Grenzen waren bis vor wenigen Wochen komplett geschlossen. Inzwischen kann man sich ein Business Visum für 650 Euro pro Pass erkaufen und einreisen. Das ist uns zu viel für ein Visum. Außerdem können wir wind- und wettertechnisch in den nächsten Monaten maximal bis nach Malaysia oder Thailand segeln, wobei die Einreise dort jeweils auch immer noch mit großem organisatorischen und finanziellem Aufwand verbunden ist.

Es ist im Moment leider einfach keine gute Zeit, weder um zum Boot zu gelangen, noch es sinnvoll in die richtige Richtung zu bewegen. Luxusprobleme ich weiß. Kommt Zeit, kommt Plan…es wird der Zeitpunkt kommen, dass wir unter besseren Umständen entscheiden können wie die Zukunft für unsere ZIG ZAG aussieht; ob wir sie segelnd mit Hilfe anderer Segler bis ins Mittelmeer überführen können, wir sie auf einen vollkommen überteuerten Container packen und sie so noch etwas behalten können oder sie entgegen aller emotionalen Einwände in Asien verkaufen.

In spätestens drei Monaten werden wir unser Haus bezogen haben, der Impfstatus der Bevölkerung wird sich stark vergrößert haben und ich hoffe wir können uns auf einen Sommer freuen, in der Begegnungen wieder freier und überhaupt möglich sind zumindest innerhalb von Deutschland. Bis dahin organisieren wir uns im Homeschooling oder Wechselunterricht, Lino gewöhnt sich an den Kindergarten, Noah genießt den Kindergarten NOCH, bis er seinen neu erworbenen Schultornister nach dem Sommer in den Einsatz bringen kann. Georg ist fleißig und engagiert bei seinem Arbeitgeber ATOSS und wir beginnen langsam die ersten Kisten zu packen, Möbel zu konsolidieren und ToDo/Shop Listen für unseren Einzug zu erstellen. Ich genieße die immer häufiger zu spürenden Sonnenstrahlen, gehe wieder regelmäßig joggen und ich liebe das ständige Zwitschern der Vögel und das Frühlingserwecken in der Natur.

Ich freue mich heute endlich auch den Bericht über Palmerston aus dem Jahre 2016 zu veröffentlichen, ein Bericht der höchst wahrscheinlich der türkiseste von allen sein wird. Außerdem werde ich mir jetzt noch die Berichte von Niue und das Beveridge Reef vornehmen. Auch wenn ich die Arbeit in der Gärtnerei als Kind nicht immer geliebt habe, ist es eine großartige Abwechslung jetzt zwischendurch mal Blumen zu packen oder meine Familie bürotechnisch etwas zu unterstützen . Ich befasse mich mit der Idee unsere Reiseerlebnisse in Wort und Bild eventuell in einem Buch zu sammeln, bevor mich das Berufsleben in irgendeiner Form im Laufe des Jahres wieder ereilt. Wir werden sehen wie und wo ich meine Fähigkeiten und Stärken als Koordinator, Organisator, Kommunikator, Teambuilder, Vermittler, gern auch im internationalen Bereich mit Niederländischer und Englischer Sprache einsetzen kann. Jobangebote sind Willkommen;-)

2 Replies to “Update aus Deutschland”

  1. Ursula. Schneider says:

    Wie schön,das Ihr noch eine Zeit noch an Land bleibt und auch Heim und Garten erworben habt .Ich Sehne mich nach ein Treffen mit Euch..Ohne Windelpakete 🤓.wichtig ist das Ihr bald auch geimpft werdet und wir uns auch Mal in die Arme nehmen können.Bleibt gesund bis bald.

    Antworten
  2. Karen says:

    Liebe ZigZags,
    wir wünschen euch trotz komischer Umstände ein gutes Einleben an Land und langfristig eine schöne Lösung für euer Schiff. Wer weiß, vielleicht ändern sich die Zeiten ja absehbar so, dass mal wieder ein Treffen live möglich wird. Wenn ihr mal einen Strand unter den Füße braucht, hier gibt es einen :-))
    Unsere Reise ist jetzt seid Rückkehr schon fast acht Jahre her, rasant wie die Zeit vergeht. Bin gespannt, wie es euch in acht Jahren gehen wird. Ihr werdet als Familie dann bestimmt immer noch davon profitieren, so eine Reise schweißt doch ganz speziell zusammen, auch die Geschwister.
    Ganz liebe Grüße von der Ostseeküste
    die Ex-Mango-Crew

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Karen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.