Positionsreport – Nördlich des Golf von Venezuela

Hallo von unterwegs,

Drei Dinge beschäftigen uns auf unserer Überfahrt von Curacao nach Panama auf der ZIG ZAG in diesem Moment:
Zum Einen versuchen wir heute zum ersten Mal diesen Positionsreport direkt per Satellitentelefon für dich auf die Webseite zu setzen. Das wird nichts daran ändern wie du diesen Bericht lesen wirst, aber wir können einfach mehr Infos von unterwegs schreiben und sind nicht mehr auf die Länge einer SMS beschränkt (dann wäre nämlich dieser Bericht schon nach der Ankündigung, dass uns aktuell drei Dinge beschäftigen zu Ende gewesen). Wie und ob wir auch Fotos hochladen können (und ob das überhaupt bezahlbar ist) werden wir zu einem späteren Zeitpunkt herausfinden.

Dann machen wir uns Gedanken über das Wetter, welches sich zwischen unserem jetzigen Standort und unserem Zielort Panama höchstwahrscheinlich noch ändern wird. Und zwar auf eine eindeutige und recht stürmische Art und Weise. Aktuell haben wir nur einen starken Wind der angenehmerweise von hinten kommt, sechs Windstärken um genau zu sein. Bei sechs Windstärken fallen erste Blätter von den Bäumen und man würde den Kinderwagen nur mit gründlich angezogener Handbremse abstellen ansonsten ein spannender Wettlauf droht. Zum Anderen haben wir eine starke Strömung mit uns welche für ein gutes Vorankommen sorgt, nämlich 9 Knoten= 17 km/h, und, da die Strömungs- mit der Windrichtung übereinstimmt in einer relativ ruhigen See resultiert. Wenn dagegen Wind- und Strömungsrichtung gegeneinander laufen würde man die See nicht mehr als ruhig sondern als chaotisch bezeichnen und den Kinderwagen mit dicken Spanngurten tüchtig festratschen. Das Kind auch. Naja, jedenfalls soll der Wind morgen auf 7 bis 8 Windstärken auffrischen. Er wird dann steifer Wind (7 Bft) bzw. stürmischer Wind (8 Bft) genannt. Dankenswerterweise wird dieser steif-stürmische Wind von hinten kommen was angenehmer ist als wenn er von vorne kommt und das hat mit der relativen Windgeschwindigkeit an Bord zu tun die der Segler den scheinbaren Wind nennt.

Zu guter Letzt überlegen wir aktuell was es zum Abendessen geben soll. Das ist allenthalben die trivialste Beschäftigung für diesen Moment. Es wird auf Pasta hinauslaufen. (Spagetti Nr. 5 und grünes Pesto Basilikum).

Liebe Grüße
Georg und die ZIG ZAG Crew

PS zu einem ordentlichen Positionsreport ist es sehr anständig, auch die Position zu rapportieren: 12°45’620N 71°10’103W

 

[wpgmza id=“1″]

2 Gedanken zu “Positionsreport – Nördlich des Golf von Venezuela

  1. Liebe Crew, also es ist und bleibt spannend bei Euch – 2 von 3 Problemen sind doch schon zufriedenstellend gelöst. Problem 1, die Übertragung des Positionsreport per Satellitentelefon hat doch super funktioniert. Problem 2 scheint Euch ja in Windeseile voran zu bringen – hoffen wir, dass es noch ein wenig so anhält. Und Problem 3 – eine sehr gute Wahl Pasta mit einem fruchtigen Weisswein. Gemäß Eurer Position geht’s ja schnurstracks auf den Panamakanal zu. Bin gespannt auf Euren Eindruck vom Panamakanal – ich fand das wahnsinnig beeindruckend. Von hier brauche ich Euch wohl nichts berichten _ ihr seid ja wohl auf den neuesten Stand was sich hier so in Deutschland / Europa tut. Mit Ellen war ich an diesem Wochenende in Stuttgart auf der zweitgrößten Oldtimermesse – zu gerne hätte ich wieder den ein oder anderen Oldtimer gekauft, aber auch da gibt’s Probleme. Zum einen habe ich bereits einen 50 Jahre alten 912er Porsche, eine weiteren Garagen- Standplatz habe ich nicht und zum anderen wäre meine 43-jährige Ehe auf’s äußerste dann gefährdet.
    Alles Gute und bis demnächst
    Steffen u. Regine

  2. Ihr Lieben. Immer wieder schön von euch zu lesen.
    Passt auf euch auf und gute Weiterfahrt!

    Wir schicken Grüße aus Cartagena (leider Spanien 🙂 )
    Maren & Matthias

    PS: Wir stehen ja eher auf Spaghettini No3 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.