Wenn man von Australien nach Neukaledonien segeln möchte, pustet einem meistens ein Ostwind entgegen. Man kann diesen Teilweise umgehen indem man einen Umweg nach Süden fährt. Den Schlenker des Umwegs der uns nach Süden führt haben wir nun beendet. Wir segeln seit heute mittag fast genau auf die Hauptstadt Neukaledoniens, Noumea, zu. An Bord ist alles wie immer in den ersten paar Tagen: Irene und ich sind übermüdet von den ersten Nachtwachen und der Gewöhnung an die Bewegungen der See, die Kinder schlafen nachts schön friedlich durch und finden auch sonst so alles lustig. Wenigstens fällt denen immer ein neues Spiel ein. 🙂
28 55S 156 38.6E Geschwinigkeit 5 Knoten Kurs 060°

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.