Los geht’s: Neuseeland wir kommen

Hallo ihr Lieben,

vor 10 Tagen haben wir das Königreich von Tonga erreicht. Ganz genau liegen wir im Süden in Tongatapu vor Anker. ZIG ZAG und ihre CREW ist bereit für die letzte Etappe. Die Route nach Neuseeland ist bekannt für spannende Wetterwechsel; für zuviel oder zu wenig wenig Wind oder beides direkt hintereinander. Ein täglicher Wettercheck und die Diskussion darüber mit anderen Seglern (es liegen aktuell ca.20 Boote hier), lässt und heute starten. Gestern noch dachten wir direkt Opua im Norden Neuseelands anzupeilen. Aktuell sieht es eher so aus, als würden wir noch einen Zwischenstopp im Minerva Riff einlegen, vielleicht für 1,2,3 oder mehr Tage, je nachdem wie schnell der aufkommende Starkwind im Norden Neuseelands vorbeizieht…denn da will keiner reinkommen;-)

Wir freuen uns riesig auf unser Ankommen und sind gespannt auf die letzte Etappe; 1100 sm to sail. 2 Nächte zum Minerva Riff und dann mal sehen, nach einer Pause vielleicht noch 7,8 oder 9 Tage nach Opua. Aber wie immer: Es können auch mehr sein! Ein befreundetes Boot ist letzte Woche nach 16 Tagen ankommen…

Wir werden unsere Position einmal täglich mit einer kleinen Statusmeldung posten, diese findet ihr hier. Was wir dort posten kommt meist über Satphone, in der Tabelle weiter unten auf der Seite ist für etwas mehr Text die Spalte Subjekt anklickbar

Wir wünschen euch schöne Sankt Martins Umzüge!

Bis bald

Irene, Georg, Mia und Noah

 

PS: In Neuseeland besorgen wir uns ganz schnell tolles Internet und es erwarten euch Fotos und Berichte von den Gesellschaftsinseln (Bora, Bora und Co) und unserer unvergesslich schönen Zeit in Maupihaa und Palmerston sowie von dem für uns bisher kleinsten besegelten Land: Niue.

 

5 Gedanken zu “Los geht’s: Neuseeland wir kommen

  1. Gute Fahrt nach NZ! Heute vor einem Jahr waren wir auf der Südinsel. Übrigens gar nicht so einfach dort mit dem schnellen bzw. freien / unlimitierten Internet 😉 In Deutschland ist jetzt der Novemberstauwahnsinn mit den ersten weißen Flocken, ihr seid von alldem weit weg 🙂

  2. …. na dann noch eine gute Reise mit angenehmen Wind und relativ ruhiger See. Neuseeland ist ein tolles Land mit wahnsinnig freundlichen und hilfsbereiten Menschen. Wenn Ihr Oldtimerfreaks seit und die Zeit entsprechend vorhanden ist, stattet auf der Nordinsel der Stadt Napier ein Besuch ab. Eine Stadt im Tropical Art Deco-Stil aufgebaut um 1931 nach einem verheerenden Erdbeben – nach dem Vorbild der Stadt Santa Barbara/USA. Dort gehören heute noch vorwiegend amerikanische alte Straßenkreuzer zum alltäglichen Straßenverkehr.
    Alles Gute weiterhin
    Steffen u. Regine

  3. Hi ihr Lieben, wünsche euch für die anspruchsvolle Strecke nach NZ viel Glück und den richtigen Wind.
    LG.,
    Ingo
    P.S.: Die Vida ist ja inzwischen gut in NZ gelandewt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.